Erfolgreiche Teilnahme bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften Angie wird Hessische Meisterin

Am 09. und 10.09.2017 wurden in Langen die hessischen Mehrkampfmeisterschaften ausgetragen. Vom TV Kalbach 1890 e.V. gingen bei diesem Wettkampf 13 Aktive an den Start:

Angie Gölz Poppelreuter (2004) trat im schwimmerischen Fünfkampf an. Sie musste hier Disziplinen im Schwimmen, Kunstspringen und Tauschen absolvieren. Da die Deutschen Mehrkampfmeisterschaften in diesem Jahr im Rahmen des Deutschen Turnfestes bereits im Mai ausgetragen wurden, konnte man sich bei den diesjährigen Hessischen Mehrkampfmeisterschaften nicht für die Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf qualifizieren. Angie hat dies im nächsten Jahr vor und wollte daher versuchen, bereits die Qualipunktzahl der nächsthöheren Altersklasse erreichen. Mit sehr guten Leistungen im Schwimmen und Tauchen und zwei guten Sprüngen vom 1m-Brett erreichte sie am Ende 46,85 Punkte und überbot damit die Qualipunktzahl der nächsthöheren Altersklasse um 1,85 Punkte sicher. Hiermit sicherte sie sich auch Platz ein und den Titel der Hessischen Mehrkampfmeisterin.

Laura Fuß (2004) trat im Jahnsechskampf an und musste neben Turnen auch Disziplinen im Schwimmen, Kunstspringen und der Leichtathletik absolvieren. Der turnerische Teil gelang ihr super, nach diesem lag sie auf Platz 2. Leider klappten die leichtathletischen Disziplinen an diesem Tag nicht so gut. Zwar konnte sie sich sowohl im Sprint, als auch im Kugelstoßen im Vergleich zum letzten Jahr deutlich steigern, die Konkurrenz war hier jedoch stärker. Zum Schluss verfehlte sie mit einem tollen 4. Platz knapp das Podest.

Helena Teutsch (2005), Atrin Sotoodehnia (2005) und Michelle Dittrich (2005) traten im Deutschen Sechskampf an, Hierbei müssen drei turnerische und drei leichtathletische Disziplinen absolviert werden. Helena zeigte sowohl im Turnen, als auch in der Leichtathletik durchweg sehr gute Leistungen. Besonders im Kugelstoßen stieß sie mit 6,51m die Kugel weiter als die meisten ihrer Konkurrentinnen. Mit 57,00 Punkten schaffte Sie es im sehr großen Teilnehmerfeld auf Platz 9 und damit in die Top Ten von Hessen. Atrin war in der Leichtathletik nicht zu schlagen: Mit 10,4 sec. im 75m Lauf lief Sie schneller als all ihre Konkurrentinnen und sprang mit 4,60m im Weitsprung auch mit Abstand am Weitesten. Auch im Turnern zeigte sie gute Leistungen: Am Sprung erzielte sie die zweithöchste Wertung des Wettkampfes. Ein Sturz am Barren kostete sie leider Wettvolle Punkte. Mit 56,71 schaffte sie es auf Platz 10. Michelle konnte im Turnen vor allem am Boden überzeugen und zeigte erstmals im Wettkampf die neu erlernte Radwende-Rückwärtssalto Akrobahn. Im Kugelstoßen gelang es ihr, mit 5,72m einige Punkte zu holen. Im großen Teilnehmerfeld schaffte sie es auf Rang 18.



Laura Horneck (2006) und Charlotte Frobenius (2007) gingen im Jahrsechskampf der Altersklasse 10/11 an den Start. Laura zeigte im Turnen sehr gute Leistungen: Sie erreichte an beiden Geräten (Boden und Barren) die Höchstpunktzahl des Wettkampfes. Auch im Sprint konnte sie ihre Leistung im Vergleich zum letzten Jahr deutlich steigern. Leider gelang ihr der Ballwurf nicht so gut, sodass sie hier wertvolle Punkte liegen lassen musste. Am Ende schaffte sie es im großen Teilnehmerfeld auf einen tollen 7. Platz. Charlotte konnte im Turnen besonders am Boden überzeugen und konnte auch ihre Leistungen am Stufenbarren deutlich steigern. Im Schwimmen gelang es ihr, eine gute Zeit zu erzielen, sodass sie es am Ende im großen Teilnehmerfeld auf Rang 10 schaffte.

Jelena und Celine stellten sich im Deutschen Sechskampf der Altersklasse 8/9 einer großen Konkurrenz von 17 Turnerinnen. Im Turnen konnten sie vor allem am Stufenbarren überzeugen. In der Leichtathletik waren sie sowohl im Weitsprung, als auch im Sprint nicht zu schlagen. Leider verlief der Ballwurf nicht optimal, sodass einige Punkte bei dieser Disziplin verloren gingen. Zum Schluss schafften es Celine und Jelena im großen Teilnehmerfeld auf Rang 5 und 6., wobei sie das Podest nur um Zehntel knapp verpassten.

Lana Fuß, Lara Evcin, Julie Matejka und Julia Dittrich (alle 2006) traten im Deutschen Sechskampf der Altersklasse 10/11 im mit 40 Turnerinnen am stärksten besetzten Wettkampf an. Lana zeigte im Turnen sehr gute Leistungen und erzielte an allen Geräten die Höchstnote des gesamten Wettkampfes. In der Leichtathletik war die Konkurrenz teilweise etwas stärker. Am Schluss schaffte es Lana auf einen hervorragenden 8. Platz. Lara überzeugte vor allem am Sprung und am Boden. Der Weitsprung klappte an diesem Tag nicht ganz so gut, sodass hier einige Punkte verloren gingen. Am Ende schaffte sie es auf einen tollen 22. Platz. Julie konnte vor allem am Barren und im Sprint mit guten Leistungen überzeugen und kam auf Rang 32. Julia zeigte eine schöne Barrenübung und ihr gelang der Weitwurf gut. Sie schaffte es am Ende auf Platz 37.

Allen Teilnehmern herzlichen Glückwunsch zu ihren tollen Leistungen.

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Sitemap | Seite drucken