Unsere TOP 5

21.06.2019:
Meistertitel für Angie und Lana bei den Hessischen Mehrkampfmeisterschaften
19.06.2019:
Hessisches Landesturnfest 2019
16.06.2019:
9 Podestplätze für den TV Kalbach 1890 beim Gaukinderturnfest
16.06.2019:
Tolle Leistungen von Elenia und Amaya beim LVT
 

2 Pokale gehen an den TV Kalbach 1890 e.V. beim Gaunachwuchspokal

Am 17.11.2018 starteten 3 Mannschaften des TV Kalbach 1890 e.V. beim traditionellen Gaunachwuchspokal des Turngau Feldberg. Gestartet wurde in zwei Altersklassen, in der U8 (Jahrgang 2010 und jünger) und der U10 (Jahrgang 2008 und jünger). Jede Teilnehmerin hatte dabei 4 Übungen zu absolvieren (Reck, Boden, Balken, Sprung).

In diesem Jahr wurde der Wettkampf an 2 Wettkampftagen ausgetragen. Bereits im April fand die erste Runde des Wettkampfes statt. Das Ergebnis vom April und das Ergebnis vom 17.11.2018 bildeten zusammen das Gesamtergebnis. Nach der ersten Wettkampfrunde lagen unsere Mannschaften auf Rang 2 (1. Mannschaft U8), 4 (Mannschaft U10) und 7. (2. Mannschaft U8). Dieses Ergebnis wollten unsere Mannschaften auf jeden Fall halten bzw. probieren, es zu toppen.

Motiviert gingen sie daher am 17.11.2018 an die Geräte. Alle Turnerinnen konnten ihre Leistungen im Vergleich zum April steigern und die Spannung vor der Siegerehrung war groß, für welches Ergebnis es gereicht hat.

Unsere 1. Mannschaft in der U8 war an beiden Wettkampftagen zweitstärkste Mannschaft und so war die Freude bei den Turnerinnen groß, als sie den silbernen Pokal als Vizemeister überreicht bekamen. Hervorzuheben sind auch die Einzelwertungen der Turnerinnen am vergangenen Samstag: Sofie Evcin (2011) schaffte es auf Rang vier von 43 Turnerinnen, Carleen Wittefeld (2010) folgte auf Rang 8. Lilli Häußer (2010) schaffte es auf Rang 11, Trainingskollegin Maja Salbinger (2010) knapp dahinter auf Rang 13. Die Mannschaftsjüngsten, Carlotta Neumann (2012) und Amaya al Sammouri (2013) erreichten Rang 19 und 20 und ließen damit einige ältere Mädchen hinter sich. Maya Gremillion (2010) schaffte es auf Rang 32.

Bei der U10 ging der TV Kalbach 1890 e.V. mit einer Mannschaft ins Rennen. Auch hier wurde auf einem sehr hohen Niveau geturnt und die Mädchen zeigten durchweg gute Leistungen. Die Freude bei der Siegerehrung war riesig, als verkündet wurde, dass die Mannschaft sich noch einen Platz nach vorne und damit auf das Podest erkämpft hat und ebenfalls einen Pokal mit nach Hause nehmen durfte. Erfreulich sind auch hier die Einzelwertungen der Turnerinnen: Vivien Reger (2009) schaffte es auf Rang 6 von 39 Turnerinnen, Helen Matejka (2009) folgte auf Rang 11, direkt dahinter ihre Trainingskollegin Julia Sideroudi (2008). Larissa Dobric (2009) schaffte es auf Rang 30, Flora Nold (2009) belkegte Rang 35 und Katharina Morkel (2010) kam als Mannschaftsjüngste auf Rang 39.

Unsere 2. Mannschaft in der U8 war mit Abstand die jüngste aller teilnehmenden Mannschaften bestehend aus Tuana Celik (2011), Caroline Brüseke, Kayra Özdemir, Ada Korkmaz, Elina Bierwerth (2012), Leonie Häußer und Elenia Krick (2013). Gegen die teilweise drei Jahre ältere Konkurrenz hatte es die Mannschaft noch schwer, konnte aber ihre Leistung im Vergleich zum April deutlich steigern. An einigen Geräten konnten die Turnerinnen der Mannschaft diesmal bereits die höchste Wettkampfstufe des Wettkampfes zeigen, Elenia schaffte dies sogar an allen vier Geräten. Zum Schluss kam die Mannschaft auf den 7. Rang.

Mit einem ersten,einem zweiten und einem siebten Platz war dies eine klasse Mannschaftsleistung, auf die die Mädels sehr stolz sein können.

Nun bereiten sich die Turnerinnen auf unseren Einladungswettkampf vor, der am zweiten Dezemberwochenende in Kalbach ausgetragen wird.

2. Platz beim Gau-Nachwuchspokal 2016

Am 13. November 2016 war es wieder soweit und der Turnverein Kalbach 1890 e.V. war Ausrichter des Gau-Nachwuchspokals. Es turnten insgesamt 94 Turnerinnen in zwei Wettkämpfen. Zum Einen gab es einen Wettkampf für alle unter 10-jährigen Kinder und zum Anderen einen für alle unter 8-jährigen Kinder. In Letzterem stellte auch der Turnverein Kalbach 1890 e.V. eine Mannschaft bestehend aus sieben Turnerinnen zwischen acht und fünf Jahren:

Jelena Bennewitz, Celine Sotoodehnia, Vivien Reger, Helen Matejka, Hannah Schäfer, Lilli Häußer und Carleen Wittefeld.

Beide Wettkämpfe wurden parallel an den vier Geräten Sprung, Reck, Balken und Boden geturnt. Die ausgeschriebenen Wettkampfübungen waren P2 — P4 und für einige war es der erste Wettkampf.








Gegen insgesamt acht andere Mannschaften turnten unsere Mädchen und konnten sich erfolgreich den 2. Platz sichern! Den Titel der zweitbesten Turnerin des gesamten Wettkampfes U8 konnte sich Jelena Bennewitz sichern, direkt gefolgt von Celine Sotoodehnia.

Es war ein rundum gelungener Wettkampftag mit ausreichend Verpflegung wie Kuchen, Brezeln und belegten Brötchen. Wir bedanken uns beim Turngau Feldberg und bei allen Teilnehmenden sowie Kampfrichtern, die dazu beigetragen haben, dass wir wieder einmal einen schönen Wettkampftag erleben durften!

9 Podestplätze für den TV Kalbach 1890 beim Gaukinderturnfest

Am 16.06.2019 nahmen 32 Turnerinnen des TV Kalbach 1890 e.V. an dem diesjährigen Gaukinderturnfest des Turngau Feldberg in Ober-Eschbach teil. Da wir an diesem Tag an drei verschiedenen Wettkämpfen teilnahmen, war die Organisation von Betreteuern und Kampfrichtern eine Herausforderung, die sich jedoch meistern ließ.
In diesem Jahr erreichten die Meldungen zum Gaukinderturnfest eine Rekordhöhe von 450 Meldungen.

Unsere jüngsten Turnerinnen der Jahrgänge 2014 und jünger starteten im Kleinkinderwettkampf: Hierbei müssen folgende Disziplinen gemeistert werden: Am Boden müssen die Kinder einen Strecksprung mit einer anschließenden Rolle und einem abschließenden Strecksprung turnen. Auf einer umgedrehten Turnbank müssen die Kinder einmal hin und zurück mit einer halben Drehung balancieren und einen Strecksprung als Abgang turnen. Beim Hindernislauf müssen die Kinder möglichst schnell um einen Hütchenparcours laufen. Zudem müssen sie mit einem Turnreifen eine Strecke von 8 m durchlaufen und dabei — ohne den Reifen zu berühren — durch den Reifen steigen. Klara (2014) konnte bei allen Aufgaben mit einer guten Ausführung punkten und war zudem super schnell, sodass sie bei der Siegerehrung aufs Podest steigen und die Silbermedaille in Empfang nehmen durfte. Auch unsere übrigen jüngsten Turnerinnen Julina Krick (2014), Estelle Nicklas (2014), Hanna Klosa (2014), Loreley Stahl (2014), Tara Celik (2014), Emma Lena Will (2015) und Ida Reul (2015) zeigten beim Kleinkinderwettkampf super Leistungen.

Die Turnerinnen der Jahrgänge 2013 und älter hatten die Wahl, ob sie im rein turnerischen Vierkampf (Sprung, Reck, Balken, Boden) oder im gemischten Fünfkampf (Sprung, Reck, Boden, Weitsprung, Sprint) an den Start gehen. Unsere Turnerinnen waren sowohl im turnerischen Vierkampf, als auch im gemischten Fünfkampf gut vertreten. Insgesamt weitere achtmal konnte der TV Kalbach mit Podestplätzen glänzen:

Carlotta Neumann (2012) siegte mit großem Punktevorsprung im gemischten Fünfkampf der Altersklasse 7.

Mia Jafarzadehpour (2011) siegte überlegen im gemischten Fünfkampf der Altersklasse 8.

Sofie Evcin (2011) siegte im turnerischen Vierkampf der Altersklasse 8 und ließ 22 Turnerinnen hinter sich.

Larissa Dobric (2009) siegte überlegen im gemischten Fünfkampf der Altersklasse 10.

Carleen wittefeld (2010) wurde im turnerischen Vierkampf der Altersklasse 9 im starken Teilnehmerfeld von 25 Turnerinnen Dritte.

Elina Bierwerth (2012) überzeugte mit der besten Barrenwertung ihres Wettkampfes und wurde im turnerischen Vierkampf der Altersklasse 7 Dritte.

Maya Gremillion (2010) glänzte vor allem am Sprung mit einem tollen Handstandüberschlag und wurde im gemischten Fünfkampf der Altersklasse 9 Dritte.

Helen Evcin (2013) konnte vor allem mit einer schönen Bodenübung punkten und wurde im turnerischen Vierkampf der Altersklasse 6 Dritte.

Auch die anderen Turnerinnen zeigten tolle Leistungen und konnten sich über folgende Platzierungen freuen:

Antonia Köhne (2005): 4. Platz Turnerischer Vierkampf W13/14
Erin Grondin-Nunes (2005): 7. Platz Turnerischer Vierkampf W13/14
Eleni Toulika (2007): 11. Platz Turnerischer Vierkampf W12
Julia Sideroudi (2008): 7. Platz Turnerischer Vierkampf W11
Kim Caspari (2008): 11. Platz Turnerischer Vierkampf W11
Berra Rana Hacioglu (2009): 16. Platz Turnerischer Vierkampf W10
Maja Salbinger (2010): 8. Platz Turnerischer Vierkampf W9
Melina Toulika (2010): 20. Platz Turnerischer Vierkampf W9
Antonia Morkel (2012): 11. Platz Turnerischer Vierkampf W7
Lola Golz (2006): 4. Platz Gemischter Fünfkampf W13/14
Charlotte Köhne (2007): 4. Platz Gemischter Fünfkampf W12
Flora Nold (2009): 8. Platz Gemischter Fünfkampf W10
Katharina Morkel (2010): 4. Platz Gemischter Fünfkampf W9
Isabel Mais (2011): 4. Platz Gemischter Fünfkampf W8
Tuana Celik (2011): 5. Platz Gemischter Fünfkampf W8
Ada Korkmaz (2012): 4. Platz Gemischter Fünfkampf W7
Kayra Özdemir (2012): 7. Platz Gemischter Fünfkampf W7

Zum Schluss nahm der TV Kalbach noch mit 8 Staffeln beim traditionellen Staffellauf teil und konnte auch hier gute Ergebnisse erzielen.

Carlotta Neumann gelingt der Sprung aufs Podest bei den Hessischen Kunstturnmeisterschaften

Am 07.09.2019 machten sich Carlotta Neumann und Elina Bierwerth (beide Jahrgang 2012) auf den Weg ins nordhessische Wellerode, wo die hessischen Kunstturnmeisterschaften ausgetragen wurden.

Carlotta und Elina starteten hier im Pfrlichtprogramm des Deutschen Turnerbundes der Altersklasse 7. Die Pflichtübungen des DTB stellen die höchstmöglichen Anforderungen, die in dieser Altersklasse geturnt werden können. So muss in dieser Altersklasse am Boden u.a. bereits eine Choreografie auf Musik, Schweizer Kopfstand, Spagatsprung, am Barren ein Hüftaufzug, ein hoher Rückschwung mit Umschwung und ein Aufgrätschen-Unterschwung, am Balken u.a. ein Handstand, ein Hocksprung und eine Standwaage und am Sprung eine Sprungrolle auf den Mattenberg gezeigt werden.

Carlotta und Elina stellten sich hier einer sehr großen Kokurrenz aus ganz Hessen, von denen der Großteil in Leistungszentren für Kunstturnen trainieren.

Carlotta brillierte zunächst am Sprung mit ihrer enormen Sprungkraft und einer sauber ausgeführten Sprungrolle. Hiermit konnte sie die Kampfrichter so sehr überzeugen, dass sie die dittbeste Wertung im Teilnehmerfeld von 27 Starterinnen erzielte. Damit schaffte Carlotta den Sprung auf das Podesat und wurde mit der Bronzemedaille in der Meisterklasse M7 am Sprung ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch zu diesem Wahnsinnserfolg.

Elina gelang die Sprungrolle auch besser als im Training, sodass sie mit ihrer Leistung an diesem Gerät zufrieden sein konnte.

Am Schwebebalken zeigte Carlotte ebenfalls eine sehr schöne Übung. Einzig beim Vorspreizen musste sie etwas Punktabzug in Kauf nehmen, da es nicht die vorgeschriebene Höhe erreichte. Auch hier gelang Carlotta eine she gute Platzierung in den Top Ten aus ganz Hessen (Platz 9).

Auch mit der Bodenübung von Carlotta und den Barrenübungen von Carlotta und Elina konnten die Trainer zufrieden sein, sodass sich die weite Anreise und das frühe Aufstehen mehr als gelohnt hat.

Gau-Nachwuchspokal 2017 in Ober-Rosbach

Am 18.11.2017 war Ober-Rosbach der Ausrichter des alljährlich stattfindenden Gau-Nachwuchspokals des Turngau Feldberg — einem Wettkampf, bei dem die weiblichen Turnerinnen des Turngaues in zwei Altersstufen mannschaftsweise gegeneinander antreten. Insgesamt nahmen 15 Mannschaften an diesem Wettkampf teil. Der Ausrichter sorgte mit Kuchen, Waffeln sowie Getränke für das leibliche Wohl der Turnerinnen und Zuschauer.



In der Altersklasse U10 (Jahrgang 2007 und jünger) nahmen sechs Mannschaften und insgesamt 32 Turnerinnen teil. In der Altersklasse U8 (Jahrgang 2009 und jünger) nahmen neun Mannschaften und 53 Turnerinnen, inklusive der Leistungsgruppe Minis des TV Kalbach teil. Die Turnerinnen Sofie Evcin (2011), Carlotta Neumann (2012), Carleen Wittefeld (2010), Maja Salbinger ( 2010) und Lilli Haüßer (2010) des Tv Kalbach erreichten den 6. Platz und konnte an allen Geräten mit guten Leistungen überzeugen.

Gaunachwuspokal 1. Runde: Platz 1 für den TVK

Im Mai war der Turnverein Kalbach 1890 e.V. gleich zweimal Ausrichter von Wettkämpfen im weiblichen Turnbereich: Am 04.05.2019 richteten wir die ersten Runde des Gaunachwuchspokals des Turngau Feldberg aus. Der Gaunachwuchspokal ist ein Mannschaftswettkampf für die jüngeren Gerätturnerinnen (Jahrgang 2009 und jünger) und wird in zwei Wettkämpfen, einer im Frühjahr und einer im Herbst, ausgetragen. Die beiden Wettkampfergebnisse werden dann addiert und im Herbst ausgewertet und zu einem Gesamtergebnis zusammengeführt.

Mit 62 teilnehmenden Turnerinnen war die Teilnehmerstärke in diesem Jahr niedriger als im Vorjahr. Der Turnverein Kalbach 1890 e.V. stellte in diesem Jahr wie auch im Vorjahr drei Mannschaften und war mit 20 Turnerinnen der teilnehmerstärkste Verein.

In der Wettkampfklasse U8 (2001 und jünger) stellte der Turnverein Kalbach 1890 e.V. zwei voll besetzte Mannschaften. Unsere jüngste Mannschaft bestehend aus Sofie Evcin (2011), Carlotta Neumann, Elina Bierwerth (beide 2012), Amaya al Sammouri, Leonie Häußer, Elenia Krick und Ida-Zoey Zuder (alle 2013) turnte einen erstklassigen Wettkampf. Sie siegte an allen vier Geräten überlegen vor den anderen teilnehmenden Mannschaften. Mit knapp 9 Punkten Vorsprung vor der Mannschaft des zweitplatzierten MTV Kronberg sicherte sich die Mannschaft den ersten Rang. Auch die drei besten Einzelturnerinnen des Wettkampfes kamen vom Turnverein Kalbach 1890 e.V.: Sofie war die beste Einzelturnerin vor ihren Vereinskameradinnen Carlotta (Rang 2) und Amaya (Rang 3).

Auch unsere zweite U8-Mannschaft konnte sich im vergleich zum letzten Wettkampf im November deutlich steigern: Tuana Celik, Ilenia Orlando (beide 2011), Ada Korkmaz, Caroline Brüseke, Kayra Özdemir, Antonia Morkel (alle 2012) und Helen Evcin (2013) konnten schon an vielen Geräten die höchste Schwierigkeitsstufe P4 zeigen und vor allem am Sprung mit dem drittbesten Mannschaftsergebnis überzeugen. Im Ergebnis erreichte die Mannschaft Rang 4. Beste Einzelturnerin der Mannschaft war Ada, sie erreichte Rang 11.

Erstmals wurde in diesem Jahr in der Wettkampfklasse U10 bis zur P5 geturnt. Für den Turnverein Kalbach 1890 e.V. ging hier eine sehr junge Mannschaft an den Start, die sich gegen die ein bis zwei Jahre ältere Konkurrenz behaupten mussten. Es turnten Maya Gremillion, Carleen Wittefeld, Maja Salbinger, Lilli Malia Häußer, Katharina Morkel (alle 2010) und Isabel Eva Mais (2011). Die Mannschaft begann am Balken, wo sie leider durch Nervosität einige Stürze und Fehler in Kauf nehmen mussten: Hierdurch verloren sie wertvolle Punkte. Sie ließen sich hiervon jedoch nicht unterkriegen und steigerten sich von Gerät zu Gerät. Die Mannschaft verpasste mit Rang 4 von 6 teilnehmenden Mannschaften nur knapp das Podest. Carleen war die achtbeste Einzelturnerin dieses Wettkampfes. In den nächsten Wochen wird nun vor allem am Balken fleißig weiter an den Übungen gefeilt, um im Herbst zu versuchen, einen Podestplatz zu erreichen.

Wir bedanken uns bei allen Helfern, die an diesem Tag dazu beigetragen haben, dass wir eine gelungene Wettkampfveranstaltung ausrichten konnten, bei unseren Kampfrichtern Hakan Evcin, Anja Hastrich und Emilia Cespedes Spohr für Ihren Einsatz und den Trainern für die Betreuung der Turnerinnen am Wettkampftag.

In einer Woche ist der Turnverein Kalbach 1890 e.V. Ausrichter der hessischen Finalwettkämpfe im Gerätturnen.

Minis zum ersten Mal bei den Gau-Einzelmeisterschaften dabei

Am Samstag, den 11.03.2017, verbrachten die fünf Turnerinnen der Leistungsgruppe Minis, Vivien Reger, Hannah Schäfer, Helen Matejka, Sofie Evcin und Lilli Häußer, den Tag in der Halle der Gesamtschule am Gluckenstein bei den Gau-Einzelmeisterschaften in Bad Homburg. Zum ersten Mal starteten die Turnerinnen dort im Wettkampf 10 (Jg. 2007 und jünger) in der Leistungsklasse P3 — P4 und für einige war es der erste Wettkampf überhaupt. Trotz der meist zwei bis vier Jahre älteren Konkurrenz konnten sich die Minis gut behaupten und so ergatterte Vivien Reger (Jg. 2009) den 15. Platz von insgesamt 26 Teilnehmerinnen.

Vor allem unsere jüngsten Turnerinnen Sofie Evcin (Jg. 2011) und Lilli Häußer (Jg. 2010) konnten am Wettkampftag über sich hinaus wachsen und erbrachten eine tolle turnerische Leistung.


Im Vergleich zum Gau-Nachwuchspokal im November ist außerdem eine deutliche Verbesserung der Punktzahlen an allen vier Wettkampfgeräten (Sprung, Reck, Balken, Boden) bei allen teilnehmenden Turnerinnen zu verzeichnen. Wir sind daher sehr stolz auf alle und blicken zuversichtlich auf die bevorstehenden Wettkämpfe. Außerdem möchten wir der SGK Bad Homburg für eine tolle reibungslose Organisation des gesamten Tages danken.

Sichtungstraining des HTV 2019

Am 01.06.2019 veranstaltete der Hessische Turnverband ein Sichtungstraining unter dem Motto „Turnsternchen gesucht“ für die Jahrgänge 2013 und 2014 (weiblich ) und 2012 und 2013 (männlich). Das Schnuppertraining wurde von Stützpunkttrainerin Charlotte Birkmeyer eleitet. Bei kleinen Wettbewerben sollte jedes Turnsternchen zeigen können, wie es sich geschickt durch diverse Geräteparcours bewegt. Die besten Turnsternchen sollten dann zu einem mehrwöchigen Probetraining in die DTB-Turn-Talentschule in Frankfurt eingeladen werden. In diesen leistungssportbezogenen Einrichtungen werden die Kinder gezielt ausgebildet und gefördert. Sie werden leistungsorientiert von hauptamtlichen und ehrenamtlichen Trainerinnen und Trainern trainiert. Das Training soll als Zusatz zum Vereinstraining genutzt werden.

Insgesamt folgten viele Kinder der Einladung des Hessischen Turnverbandes. Vom TV Kalbach 1890 e.V. stellten sich Helen Evcin (2013), Julina Krick, Klara Michelzahn, Hanna Klosa, Loreley Stahl und Hanna Koch (alle 2014) sowie Joris Stahl (2012) der Herausforderung des anspruchsvollen Sichtungstrainings.

Nach einem gemeinsamen Erwärmungs- und Dehnprogramm mussten die Turnerinnen, eingeteilt in altersspezifische Gruppen, verschiedene anspruchsvolle Aufgaben aus dem Bereich Kraft, Beweglichkeit und Koordination absolvieren. Unsere Turnerinnen waren hoch motiviert und mit Freude bei der Sache. Zum Abschluss erhielten alle Kinder noch eine Urkunde für ihre hervorragenden Leistungen sowie eine Trinkflasche vom Hessischen Turnverband.

Wenige Tage später erhielten wir Trainer dann die Auswertung des Sichtungstrainings. Julina und Klara gehören zu den wenigen Turnerinnen, die die Trainer am Leistungszentrum von ihrem großen Talent so sehr überzeugt haben, dass sie zu einem mehrwöchigen Probetraining ab August ins Landesleistungszentrum in Frankfurt eingeladen wurden, wo sie, zusätzlich zum Vereinstraining, an zwei Tagen pro Woche im Landesleistungszentrum Kunstturnen in Frankfurt trainieren dürfen. Wir gratulieren zu dieser tollen Leistung und wünschen allen ganz viel Spaß beim Training.

Tolle Leistungen von Elenia und Amaya beim LVT

Unsere Turnerinnen Elenia Krick und Amaya Al Sammouri (beide Jahrgang 2013) nahmen am 16.06.2019 an ihrem ersten offiziellen Test des Hessischen Turnverbandes teil. In knapp 3 Stunden mussten sie sich in vielen Übungen prüfen lassen. Neben Kraft, Kraftausdauer, Beweglichkeit und Koordination mussten die Turnerinnen auch zeigen, wie schnell sie im Sprint und Tauklettern sind.

Mit 95 von maximal 120 möglichen Punkten erreichte Elenia das drittbeste Ergebnis aller hessischen Turnerinnen. Bei fünf Disziplinen konnte sie bereits mit der vollen Punktzahl glänzen. Auch Amaya präsentierte phantastische Leistungen und erzielte bereits bei drei Disziplinen die volle Punktzahl. Herzlichen Glückwunsch zu diesen tollen Ergebnissen.

Elenia und Amaya trainieren seit August neben dem Vereinstraining in der Turtalentschule Frankfurt und werden dort von Stützpunkttrainerin Charlotte Birkmeyer und ihrem Team an das DTB-Pflichtprogramm herangeführt. Vielen Dank an das HTV-Trainerteam für die gute Arbeit mit unseren Turnerinnen.

Turncamp der Leistungsgruppe Minis

Am 17.02.2019 veranstaltete die Leistungsgruppe Minis des TV Kalbach 1890 e.V. zusammen mit der TSG Wieseck ein eintägiges Turncamp für die kleinen Turnerinnen, um sich auf die bevorstehenden Wettkämpfe vorzubereiten.

Hierzu trafen sich die 4-8 jährigen Leistungsturnerinnen mit ihren Trainern um 9 Uhr in der Turnhalle am Martinszehnten zur ersten Trainingseinheit. Neben den vier Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden wurden auch Bogengänge, Flickflacks und Saltos geübt.

Um kurz vor 12 waren alle hungrig und konnten das Mittagessen kaum erwarten: Dies hatten unsere Turn-Eltern vorbereitet und mit Salaten, Snacks und Obst ein großes und gesundes Buffet gezaubert.

Nach dem Essen erwartete die Turnerinnen noch eine kleine Überraschung: eine Turn-Schnitzeljagd. In sechs Teams mussten die Kinder kleine turnerische Aufgaben erfüllen und bekamen für jede geschaffte Aufgabe ein Puzzleteil. Nachdem alle Puzzleteile gefunden waren, wurde los gepuzzlet, um den Ort des versteckten Schatzes herauszufinden. Auch diese Aufgabe konnten die Turnerinnen lösen und so die Schatztruhe finden. Diese enthielt für jeden ein Turncamp-Tshirt und Süßigkeiten.

Danach ging es zur zweiten Trainingseinheit. Auch hier wurde wieder fleißig trainiert und einiges neues gelernt. Am Ende waren alle Kinder müde aber glücklich und sich einig, dass wir solch ein Turncamp noch einmal durchführen wollen.

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Sitemap | Seite drucken