Unsere TOP 5

16.11.2019:
TVK-Turnerinnen sichern sich den Gaupokal der Nachwuchsturnerinnen
16.11.2019:
TVK Turnerinnen nehmen sehr erfolgreich am bundesoffenen Niederrhein-Cup teil
10.11.2019:
Hessisches Mannschaftslandesfinale der Turnerinnen
27.10.2019:
Unser Leichtathletiknachwuchs hat am Mini-Marathon teilgenommen
20.10.2019:
Heidi wird in die DTB Turntalentschule aufgenommen
 

Hessisches Landesfinale mit grandiosem Erfolg für den TV Kalbach 1890 e.V.

Am 05. Und 06.05.2018 fanden in Bürstadt die Hessischen Einzelmeisterschaften statt. Hierzu hatten sich bei den Gaueinzelmeisterschaften im Februar unsere Turnerinnen Lana Fuß und Maxine Reger in der Leistungsklasse 4 Kür modifiziert, Jelena Bennewitz in der P5 und Julie Matejka in der P6 qualifiziert. Bei den Hessischen Landesfinals treten in der jeweiligen Wettkampfklasse die 36 besten Turnerinnen aus ganz Hessen gegeneinander an. Jeder Turngau entsendet hierzu die Erst- und Zweitplatzierte Turnerin der Gaueinzelmeisterschaften im jeweiligen Wettkampf.

Am Samstag machten Lana und Maxine den Anfang in der Kür. Die Konkurrenz war auf dieser Ebene sehr stark. Aus 20 Turngauen kommen hier die je zwei besten Turnerinnen, die sich vorab bei den jeweiligen Gaueinzelmeisterschaften qualifiziert haben, zusammen.
Lana turnte an allen Geräten einen erstklassigen Wettkampf und zeugte auch schwierige Übungsteile. Mit fehlerfreien Übungen an allen vier Geräten schaffte Lana eine Sensation: Sie setzte sich gegen 34 Turnerinnen aus ganz Hessen durch und holte sich den hessischen Vizemeistertitel.

Maxine turnte ebenfalls einen guten Wettkampf. Besonders am Boden und Schwebebalken konnte sie die Kampfrichter von ihrem großen Talent und Können überzeugen. Der Sprung gelang ihr leider nicht so gut wie sonst. Hier musste sie ein paar Punkte liegen lassen. Am Ende schaffte sie es im starken Teilnehmerfeld von insgesamt 36 Turnerinnen auf einen sehr guten 16. Platz.

Am Sonntag Morgen war Jelena in der P5 an der Reihe. Bei ihren ersten Landesmeisterschaften war die Nervosität groß. Jelena startete an ihrem Paradegerät, dem Sprung und erzielte hier mit zwei toll ausgeführten Handstützüberschlägen in die Rückenlage die Höchstwertung des Wettkampfes. Am Barren und Balken zeigte Jelena zwar gute Leistungen, ließ jedoch aufgrund nervositätsbedingter Unsicherheiten ein paar Punkte liegen. Am letzten Gerät, dem Boden, überzeugte sie mit einer fast fehlerfreien Übung die Kampfrichter noch einmal von ihrem großen Talent und erzielte eine sehr gute Wertung. Bei der Siegerehrung war die Freude dann groß, da Jelena es auf Rang 5. und damit in die Top 5 aus Hessen geschafft hatte.

Am Sonntag Nachmittag war Julie dann in der P6 am Start. Sie startete am Sprung und zeigte einen schönen Handstützüberschlag. Auch die Übung am Barren gelang ihr gut. Am Balken klappte die Übung leider nicht so gut wie im Training, sodass hier einige Abzüge bei der Wertung erfolgten. Der Boden klappte wiederum gut und wurde mit einer hohen Wertung belohnt. Zum Schluss schaffte es Julie bei ihren ersten Landesmeisterschaften in dem großen Teilnehmerfeld auf einen guten 25. Platz.

Impressum | Kontakt | Datenschutz | Nutzungsbedingungen | Sitemap | Seite drucken